Allgemeine Informationen


 

 Schusterdenkmal                      Stele mit Ortswappen am Rondell            Inschrift auf Mühlenstein 

 

Bei allen Fragen, Anregungen, Buchbestellungen oder ähnliches  wenden Sie sich
bitte an unsere Vorstandsmitglieder oder direkt an die 1. Vorsitzende:

Karin Schumann
Auf dem Hövel 14
52525 Heinsberg-Dremmen
Tel. 02452 - 967 07 21

E-Mail: vdh.dremmen@gmail.com

Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Natürlich besonders, wenn Sie sich dazu entschließen,
Mitglied unseres Vereins zu werden. Jahresbeitrag nur 5,00 €.

Bankverbindung: Raiffeisenbank e.G. Heinsberg ( BLZ 37069412, Konto 201406013 )
neu IBAN: DE84 3706 9412 0201 4060 13, neu BIC: GENODED 1HRB

 

 

 Aktuelle Informationen:
28. April 2016
zur "Glanzstoff-Ausstellung" im Begas-Haus in Heinberg bemüht sich der 
Heimatverein um eine spezielle Führung. 
Termin: Samstag, 21.Mai 2016, 14:30 Uhr. 
Preis € 5,00 incl. Führung, für Rentner ermäßigt € 4,50. 
Anmeldung bei Karin Schumann, Tel. 02452-9670721 oder 0170-2055180 
Es gibt 28 Plätze, wer zuerst kommt...........bitte schnellstens melden, 
persönlich, telefonisch oder per Mail wie oben.
1. Jahreshauptversammlung - siehe eigenes Register ("Link") Versammlungen

2.  neuer Archivraum
     Freitag, 25.03.2011, ziehen wir um in den neuen Archivraum in der Jägerstraße 27. Die Eheleute
     Heide und Horst Lamertz, die beide Mitglieder des Heimatvereins sind, stellen uns dankenswerter
     Weise die Räumlichkeites Ihres früheren Drogeriegeschäftes zur Verfügung. Älteren Dremmenern
     ev. noch aus Zeiten von Leopold Kaaf bekannt.
 
     Im großen Schaufenster können wir ständig wechselnde Themen präsentieren. Wir hoffen dadurch,
     noch engeren Kontakt mit der Bevölkerung herstellen zu können. So werden wir die Möglichkeit
     zu  aktuellen Informationen nutzen, z.B. Wander- und Reisetermine, Buchauslage, Termine der
     beiden Heimatabende und ähnliche Veranstaltungen u.a.m.


3.  Restaurierung der Heiligenfiguren
     Am 22.3.2011 haben wir uns beim Restaurator über den zwischenzeitlichen Stand informiert.
     Fest steht, dass der Hl. Sebastianus rechtzeitig zum Bezirksschützenfest des Sebastianus-
     Bruderschaft im Juli fertiggestellt ist.
 
     Bis Ende des Jahres folgt der Hl. Franziskus.

     Auch die Hl. Brigida, die Schutzpatronin unserer Landwirte, wird an ihrem Gedenktag im Februar
     nächsten Jahres wieder ihren Platz in der Kirche einnehmen können. Wie beim Hl. Sebastianus
     zeigt die bereits stellenweise freigelegte Originalfassung eine bestaunenswerte Ornamentik mit
     vergoldeten Details. Leider sind einige Stellen derart in Mitleidenschaft gezogen worden, dass
     dort nur eine fachgerechte Konservierung erfolgen kann, was den kunsthistorischen Gesamtwert
     der Figur aber nicht beeinträchtigt.  

     Die Restaurierung von 3 der insg. 5 Heiligenfiguren wird also in einigen Monaten abgeschlossen
     sein. Der bisherige Erfolg war nur dank vieler Spenden und bereitwilliger Förderung durch das
     Bistum (Prälat-Dr.-Erich-Stephany-Stiftung) möglich. 
     Ausgehend von der Intiative der Vereins der Heimatfreunde Dremmen e.V., der mit Engagement
     und hohem Aufwand die Durchführung betrieben hat, bleibt somit unserem Ort wertvolles Kulturgut
     erhalten, so die Bestätigung des Amtes für Denkmalpflege.      



                    Der Hl. Sebastianus 1980                    teilrestauriertes Gewand mit Ornamentik

         
                             Die Hl. Brigida 1980                     teilrestaurierter Umhang mit Ornamentik

 

An dieser Stelle sei nochmals allen gedankt, die mit Spenden die Restaurierung der Skulpturen
ermöglicht haben. Ein besonderer Dank gebührt dabei der "Prälat-Dr. Erich-Stephany-Stiftung"
im Bistum Aachen für die Bewilligung eines ansehnlichen Förderbetrages. Ebenso bedanken wir
uns beim Rheinischen Amt für Denkmalpflege, das den Erhalt dieses wertvollen Kulturgutes im
vollen Umfang unterstützte. Erst dadurch war dem Verein der Heimatfreunde Dremmen e.V. die
Möglichkeit gegeben, die Idee zur Restaurierung in die Tat umzusetzen.

Persönlichen Dank richten wir an Herrn Elmar von Reth (Siftungsforum) sowie an Herrn Schwanz
(Amt für Denkmalpflege), die uns mit viel Engagement bei der Umsetzung geholfen haben.

Einen erheblichen Anteil an der Finanzierung verdanken wir der verstorbenen Wilma Wählen.
Sie hatte dem Heimatverein zahlreiche Bilder aus ihrer künstlerischen Tätigkeit hinterlassen.
Hieraus wurde der Jahreskalender 2011 zusammengestellt mit 12 Motiven aus Alt-Dremmen.
Das Bestattungshaus Rudi Dohmen, Dremmen (Kommweidenstraße) übernahm großzügig
die Druckkosten, so dass der Erlös in vollem Umfang für die Restaurierung der Heiligenfiguren
verwendet werden konnte. Dies entsprach dem besonderen Wunsch ihrer Mutter, wie uns ihre
Tochter Gitta Wählen versicherte. Alle, die diesen wunderschönen Kalender erworben haben,
haben dazu beigetragen, dass die Heilgenfiguren in ihrer historischen Fassung wieder ihren
Platz in unserer Pfarrkirche finden werden.

Dremmen – gesehen und gezeichnet von Wilma Wählen


Alter Bahnhof

2 0 1 1
Alt Dremen